• Fasching,  Fest

    Das „Narrenbrettle“ wurde gestellt und langjährige Mitglieder geehrt

    In ungewohnt kleinem Kreis stellten auch dieses Jahr die Neunam’r Oichgoischd’r und -wächd’r wieder ihr Narrenbrettle auf.
    So war es diesmal ein rein internes Fest, welches wir dann aber auch gleich zum Anlass nutzten, unsere Mitglieder, die bereits seit 11 Jahren dabei sind, zu ehren. Sie bekamen einen Ehrenpin und eine Urkunde durch die Vorstände überreicht.
    Während der Ansprache und den Ehrungen konnten sich die Goischd’r und Wächd’r schonmal mit Sekt ein wenig aufwärmen, ehe es dann zur feucht-fröhlichen Feier ins alte Vereinsheim des VfL Neunheim ging.
    Schwäbisch pragmatisch gab es dort nebst warmen Würstchen und Brötchen zahlreiche Fingerfood-Angebote, so dass keiner hungrig blieb. Danach wurde noch bis in die späte Nacht gefeiert und getanzt. Wir dürfen somit auf ein tolles Fest zurückblicken 🙂

    Kurze Stellungnahme zu der Größe des Festes

    Auch bei unseren Oichgoischd’rn und -wächd’rn blieb das zurückgehende Interesse und die schiere Menge an Faschingspartys nicht unbemerkt. So konnten wir selbst nicht so viele Feierlichkeiten besuchen, wie wir ursprünglich geplant hatten. Sieht man dann, was Gruppen an Zeit und auch Geld in solche Events stecken, ist das sehr bedauerlich.

    Wir entschieden uns aus diesem Grund, unser Narrenbrettlefest nur noch alle zwei Jahre mit einer großen Fetz zu verbinden. Somit haben wir mehr Zeit, um andere Festlichkeiten zu besuchen und freuen uns natürlich auch bei unserer Feier über zahlreichen Besuch 😉 Mit Freude haben wir aber zur Kenntnis genommen, dass viele nachfragten und wissen wollten, ob wir etwas geplant haben. Teilweise mussten wir uns für unsere Entscheidung gar entschuldigen. Über solch ein Feedback freuen wir uns natürlich riesig, es zeigt, dass unsere Party vielleicht doch nicht ganz schlecht war. Vielen Dank dafür!

    Eure Vorstandschaft und Ratsmitglieder
  • Fest

    Der VfL lud ein zum Vereinsheim-Singen – und viele folgten!

    Als unser Vorstand vor einiger Zeit einem Wirtshaus-Singen beiwohnte, kam ihm eine Idee: „Warum sollten wir das ganze nicht auch mal in unserem schönen neuen Vereinsheim versuchen?“

    Gesagt, getan. Die Einladungen gingen raus und die Rückmeldungen kamen prompt.

    Und so trafen sich fast 50 begeisterte Sängerinnen und Sänger am 29. November im oberen Übungsraum und sangen einen Hit nach dem nächsten. Musikalisch begleitet wurde die Veranstaltung mit Quetsche und Gitarre. Auch die Verpflegung sollte nicht zu kurz kommen, für kühle Getränke und Wurstsalat wurde gesorgt.

    Alles in allem war es ein durchweg toller Abend und wir können uns für die zahlreiche Teilnahme nur bedanken!